Unterwegs in den Karpaten

22 October, 2015 — Platschi
Endlich. Mein Körper pumpt schon seit den frühen Morgenstunden Adrenalin im Eiltempo durch meinen Körper. Endlich. Die Grenze. (April 2015)

Gegen 1 Uhr Nachts wirft mich mein netter Reisebegleiter, der gerade von Dänemark in die Slowakei fuhr und mich kurz hinter Berlin bereits aufgegabelt hatte, in Kaschau (Košice) hinaus. Ein ordentlicher Lift, könnte man sagen, der mich von meiner eigentlich Route über Przemysl abgebracht hat um mal einen neuen Weg nach Moldawien auszuprobieren. Der Verkehr am Ortsausgang kommt zu dieser Uhrzeit völlig zum erliegen. Zwar rauscht ab und an ein Taxi an mir vorbei, dessen Fahrer mich aber freundlichst ignorieren. Die Straßenbeleuchtung ist optimal, eine geschlossene Tankstelle zu meiner Seite, über deren Gelände so gegen 3 Uhr dicke Ratten huschen. Gemütliche Atmosphäre zum Trampen, was will man mehr. Lohnt sich dann auch nicht, irgendwo eine Runde zu schlafen. Ach, natürlich. Kein Zelt dabei, keinen Schlafsack, man ist ja auf Kurzstrecke in die Republik Moldau unterwegs. Kurz nach 6 Uhr, eine gute Stunde nachdem die ersten Linienbusse mich passieren, explodiert das Verkehrsaufkommen dann plötzlich. Bis kurz nach 10 Uhr schlängele ich mich von Dorf zu Dorf, bis ich in einem alten Sprinter sitze, der mich in das gelobte Land chauffiert: Ab nach Uzhgorod!

Weiterlesen...

Unterwegs in der Ukraine: Eine Hommage (Teil 3)

29 November, 2013 — Platschi

Im Herbst des Jahres 2009 überzogen die Klauen der im Volksmund als Schweinegrippe bekannten H1N1 Pandemie weite Teile der Erde. Vor allem hatte es - so propagierten uns einschlägige Medien - natürlich die Ukraine getroffen. Abgehalten von einer Reise in das Katastrophengebiet wurde man trotzdem nicht, und so machte ich mich zu eben jener Zeit abermals auf den Weg per Anhalter quer durch die Bundesrepublik Deutschland sowie das polnische Staatsgebiet in Richtung ukrainische Grenze. Abgesehen von den üblichen Regengüssen östlich von Wrocław (Breslau) verlief die Reise durch das Staatsgebiet der EU wie gewöhnlich relativ ereignislos.

Weiterlesen...

Unterwegs in der Ukraine: Eine Hommage (Teil 2)

14 November, 2013 — Platschi

Auf dem Weg von Deutschland in die Republik Moldau (und vice versa) kommt man in den Genuss, einen guten Teil der Strecke durch die Westukraine trampen zu dürfen. Auf einer dieser Touren war ich gerade auf dem Rückweg gen Deutschland, als ich in der Stadt Chortkiv gestrandet bin. Da das ukrainische Parlament gerade irgendwelche unpopulären Änderungen an den Renten vorgenommen hatte, kam es dort im Ortskern zu tumultartigen Szenen. Die Straßen vor einem wichtigem Gebäude waren mit alten Lada's verbarrikadiert, und eine größere Truppe Damen und Herren älteren Semesters äußerte lautstark ihre Unzufriedenheit.

Weiterlesen...

Unterwegs in der Ukraine: Eine Hommage (Teil 1)

11 November, 2013 — Platschi

Tief im Osten des europäischen Kontinentes schlummert irgendwo eine Nation, dessen Reputation und Bekanntheitsgrad sich im westlichen Selbstverständnis auf einige wenige, eher unangenehme Vorurteile stützt. Mafiöse Zustände, Kommunisten, Tschernobyl, russische Gasleitungen, ein prügelnder Klitschko im Parlament, bald vielleicht sogar Präsident. Wenig fällt einem sonst ein zu einem Land, dass meiner Ansicht nach nicht bloß irgendein hipper Geheimtipp ist, sondern eine wahre Perle im großen kulturellem Schatze Europas darstellt. Trotz allmählicher Annäherung an das homogene Geplärre westlicher Werte und Normen hat es die Ukraine bisher geschafft, eine Kultur zu bewahren, die es zu schätzen und zu lieben Wert ist.

Weiterlesen...