Angenehmer Surfen im Web mit Firefox

29 January, 2019 — Platschi

Der Mozilla Firefox ist ein freier und quelloffener Internetbrowser. Trotz einiger Macken immer noch zu empfehlen, erst recht im Vergleich zu den anderen Alternativen wie Chrome oder dem Internet Explorer.

Nach erfolgreicher Installation gilt es meistens, erst einmal einige wichtige Standardeinstellungen zu ändern sowie zwei wichtige Add-Ons zu installieren. Achtung: Die Einstellungen können je nach Version und Betriebssystem leicht anders aussehen. Als Vorbild habe ich eine frische Windows Installation von Firefox 65.0 genommen.


Einstellungen

Tippe in die Addresszeile einfach about:preferences ein, um zu den Einstellungen zu gelangen.

Startseite

  • Inhalte des Firefox-Startbildschirms: Diese Einstellungen sind Geschmackssache. Selbst stelle ich immer sofort alles bis auf die Internetsuche aus.

Suche

  • Standardsuchmaschine: Meine Empfehlung ist eindeutig; hier sofort "DuckDuckGo" einstellen. Alternativ wäre Ecosia zu empfehlen.

Datenschutz und Sicherheit

  • Seitenelemente blockieren: Hier auf "Streng" stellen. Falls bestimmte Webseiten nicht mehr funktionieren, kann man diese unter "Ausnahmen verwalten" verwalten.

  • Websites eine Do Not Track Information senden: Immer

  • Cookies- und Website-Daten: Ich emfephle, diese beim Beenden von Firefox zu löschen.

Es gibt an dieser Stelle noch weitere wichtige Einstellungen, welche durchgelesen und ggf. nach Wunsch des Nutzers eingerichtet werden sollten. Immer mit der Devise im Hinterkopf, so wenig Daten wie möglich anfallen zu lassen (z.B. Datenerhebung durch Firefox deaktivieren, Chronik löschen wenn Firefox geschlossen wird, usw.)

Add-Ons

Für einen flüssigen Gebrauch empfehle ich, so wenige Add-Ons wie möglich zu installieren. Bei mir unverzichtbar mit jeder Firefox-Installation sind dennoch:

Das erste Addon findet verschiedenste Tracker und sperrt im Hintergrund Werbenetzerke, die einen über mehrere Webseiten hinweg verfolgen. Das zweite Addon blockiert u.a. lästige Werbung und macht das Surfen wieder zu einem entspannten, werbefreien und schnelleren(!) Erlebnis. Beide Add-Ons kann man noch spezifisch einrichten, die Standardeinstellungen tun es aber zumeist für den Otto-Normal-Verbraucher.

Es gibt natürlich noch weitere nützliche Add-Ons (wie z.B. NoScript und HTTPS Everywhere), die sich jeder interessierte Leser einmal anschauen sollte.

Fragen, Tipps und Anregungen empfange ich gerne per Email.

Tags: deutsch, datenschutz, internet